Norbert Gstrein: Die kommenden Jahre

Flüchtlingskrise. Ein Ehepaar öffnet einer syrischen Familie sein Sommerhaus am See. Die ländliche Umgebung gibt sich freundlich. Aber was ist mit den lärmenden Jugendlichen nachts am See? Warum brausen sie mit ihrem Motorboot so dicht vorbei? Woher kommt das dumpfe Gefühl der Bedrohung, und ist es gerechtfertigt?

Stefan Schwarz: Die Großrussin

Ulrich Hasselmann, Professor für Altphilologie, bekommt Post vom Jugendamt: Sein Sohn ist in Schwierigkeiten, und er möge sich bitte um ihn kümmern. Sein Sohn??? Dass die Scheinehe mit der großgewachsenen Russin Jelena Konsequenzen hatte, war ihm nicht bewusst. Jetzt aber hat das erwachsene Ergebnis dieser Beziehung Schwierigkeiten mit der Russenmafia, und Dr. Hasselmann schreitet zur Tat.

Der Sommer, in dem alle durchdrehten (außer mir!)

Ein Discoklo, ein plötzlich schwuler Papa und ein Mädchen namens Indiane – Arvids Sommerferien in Nordfurzbotn sind entgegen seiner Befürchtungen ziemlich ereignisreich. Dass er selbst nicht durchdreht, stimmt aber nicht ganz. Ist ja nicht normal, wenn man mehrere Nächte auf einem Plumpsklo übernachtet, auch wenn es dort eine Discokugel und Radio gibt. Ein lustiges und spannendes Buch für alle, die sich fragen, was in der Pubertät so auf sie zukommt.